Über Julius Duchscherer
Mentalcoach & Mentaltrainer für Fußballprofis
Ich habe es alles selbst erlebt...
... deshalb weiß ich, wie du dich fühlst.
Ich wünschte, ich hätte damals jemanden gehabt, mit dem ich mich auf Augenhöhe über das hätte austauschen können, was ich im Fußball-Business erlebt habe.
Gleichzeitig bin ich dankbar für all die Erfahrungen, den so kann ich heute die Unterstützung sein, die ich damals gebraucht hätte.
Julius' Vita
Fußballerische Karriere
Julius hat mit 4 in seinem Heimatverein beim SV Steinbach/Oberweyer angefangen, Fußball zu spielen.
SV Wehen Wiesbaden U13 - U17 (NLZ)
Sportfreunde Eisbachtal U19 und ein Seniorenjahr in der Rheinlandliga
TuS Koblenz in der Regionalliga Südwest
North Carolina State University USA in der besten College-Liga Amerikas
(Ein Highlight Video von Julius' College Karriere findest du auf YouTube)
Berufliche Ausbildung
Nationale und internationale Fußballkarriere sowie mehr als 15 Jahre Erfahrung im Leistungssport
Studium: Bachelor of Science in Business und Psychology mit 1,0 an der NC State University, USA
Experts Academy von Brendon Burchard, einem der bekanntesten High Performance Coaches der Welt
Ausbildung zum zertifizierten Sportmentalcoach in der von Kundhardt Akademie
Eigene Weiterbildung (+100 Bücher, Online Kurse, Coachings und Mentor-Programme)
Privates Leben
Julius lebt mit seiner Frau und seiner kleinen Tochter in seinem eigenen Haus in Diez (Rheinland-Pfalz), bei Limburg an der Lahn.
Drei Dinge sind ihm besonders wichtig im Leben: Familie, Gesundheit und Weiterentwicklung.
Er verbringt gerne Zeit mit seiner Familie und weiß, dass sie seine größte Unterstützung sind.
Er legt viel Wert auf seine Gesundheit, ernährt sich gesund und macht viel Sport.
Er arbeitet immer und immer weiter an sich und seiner Entwicklung, um weiter Fortschritte zu machen.
Kindheit
Mit dem Fußball aufgewachsen
SV Wehen Wiesbaden
Von der U13 bis zur U17 im NLZ
TuS Koblenz
Profi in der Regionalliga Südwest
NC State University
Fußballstipendium USA
Meine Geschichte
Mit 12 Jahren ins NLZ
Mit 12 Jahren wechselte ich damals ins Nachwuchsleistungszentrum des SV Wehen Wiesbaden. Die Anforderungen waren höher. Der Umgang professioneller. Der Konkurrenzkampf stieg von Jahr zu Jahr. Ich merkte immer mehr, dass ich ein Spieler war, der sich sehr viel mit sich selbst beschäftigte und sich dadurch selbst sehr unter Druck setzte.
Keine einfache Zeit
Meine körperliche Entwicklung verlief langsamer, als bei vielen anderen Spielern. Dadurch hatte ich es oft schwer, mich durchzusetzen. Ich zweifelte an mir selbst und hatte das Gefühl, nicht gut genug zu sein. Nach der U17 wurde ich aussortiert, da ich nicht in die Spielphilosophie des neuen U19 Bundesliga Trainers passte. Für mich brach eine Welt zusammen.
Keine einfache Zeit
Meine körperliche Entwicklung verlief langsamer, als bei vielen anderen Spielern. Dadurch hatte ich es oft schwer, mich durchzusetzen. Ich zweifelte an mir selbst und hatte das Gefühl, nicht gut genug zu sein. Nach der U17 wurde ich aussortiert, da ich nicht in die Spielphilosophie des neuen U19 Bundesliga Trainers passte. Für mich brach eine Welt zusammen.
Alles passiert aus einem Grund
Was ich damals noch nicht wusste: Der Wechsel von Wehen Wiesbaden zu den Sportfreunden Eisbachtal war das beste, was mir passieren konnte. Ich schrieb den Traum vom Profifußball nicht ab, sondern trainierte weiter sehr diszipliniert. Ich schloss mein Abitur ab (1,6), führte die A-Jugend als Torschützenkönig zum Aufstieg in die Regionalliga und wurde in die erste Mannschaft übernommen.
Stammspieler in der Regionalliga
Schon nach einem halben Jahr im Herrenbereich, erhielt ich ein Angebot von TuS Koblenz. Dann ging alles ganz schnell. Nach guten Leistungen in der zweiten Mannschaft, wurde ich fest in den Profi-Kader der Regionalliga Mannschaft aufgenommen und entwickelte mich zum Stammspieler. Ich spielte befreit auf, da ich das Gefühl hatte, nichts verlieren zu können und keine Erwartungen erfüllen zu müssen. Ich war einfach nur froh, als junger Spieler meine Einsätze zu bekommen.
Stammspieler in der Regionalliga
Schon nach einem halben Jahr im Herrenbereich, erhielt ich ein Angebot von TuS Koblenz. Dann ging alles ganz schnell. Nach guten Leistungen in der zweiten Mannschaft, wurde ich fest in den Profi-Kader der Regionalliga Mannschaft aufgenommen und entwickelte mich zum Stammspieler. Ich spielte befreit auf, da ich das Gefühl hatte, nichts verlieren zu können und keine Erwartungen erfüllen zu müssen. Ich war einfach nur froh, als junger Spieler meine Einsätze zu bekommen.
Schattenseiten des Fußballs
Ich erlebte einige Schattenseiten des Fußballs – Abstiegskampf, Vereins-Insolvenz, Grüppchenbildung, Politik, aggressive Fans, … Zu dem Druck, der von außen kam, machte ich mir selbst noch immer mehr Druck. Ich begann am Platz zu viel nachzudenken, traute mir weniger zu und konnte nicht immer mein volles Potential ausschöpfen. Ich stand mir selbst im Weg, suchte nach Antworten und war offen für neue Möglichkeiten.
Fußballstipendium USA
Nach zwei Saisons und über 40 Spielen in der Regionalliga entschied ich mich dafür, mit einem Fußballstipendium nach Amerika zu gehen. Die Erfahrungen, die ich in den 3 Jahre an der NC State University machen durfte, werde ich niemals vergessen. Ich schloss mein Studium ab und hatte drei erfolgreiche Saisons mit dem NC State Men’s Soccer Team und erhielt unzählige akademische und sportliche Auszeichnung.
Fußballstipendium USA
Nach zwei Saisons und über 40 Spielen in der Regionalliga entschied ich mich dafür, mit einem Fußballstipendium nach Amerika zu gehen. Die Erfahrungen, die ich in den 3 Jahre an der NC State University machen durfte, werde ich niemals vergessen. Ich schloss mein Studium ab und hatte drei erfolgreiche Saisons mit dem NC State Men’s Soccer Team und erhielt unzählige akademische und sportliche Auszeichnung.
Mindset Shift
In den USA verändert sich alles für mich. Vor dem Abflug und nach der Landung war ich kein anderer Mensch. Und auch kein anderer Fußballer. Aber ich hatte mich mental verändert. Ich hatte einen Mindset Shift. Ich spielte wieder “einfach Fußball”. Mit Leichtigkeit, Mut und Selbstvertrauen. Mir war es egal, was andere über mich und meine Leistung gesagt haben. Ich habe mir viel mehr zugetraut. Ich war weniger verletzt. Ich hatte einfach wieder Spaß am Fußball und habe befreiter aufgespielt. Die Folge: ich habe das abgerufen, was wirklich in mir steckte, erzielte Tore, wurde zum Kapitän ernannt und bekam am Ende sogar eine Einladung zum MLS Combine.
Fußball-Mentalcoach
Ich fragte mich natürlich: "Warum war ich nicht in der Lage, das damals in Deutschland abzurufen?" So begann ich, mich immer mehr mit dem mentalen Bereich auseinanderzusetzen und darüber zu lernen, wie man seine persönliche High Performance auf und neben den Platz abrufen kann.
Genau das gebe ich heute als Fußball-Mentalcoach Spielern bis in die Bundesliga weiter. Ich helfe ihnen dabei, alles aus ihnen und ihrer Karriere herauszuholen.
Fußball-Mentalcoach
Ich fragte mich natürlich: "Warum war ich nicht in der Lage, das damals in Deutschland abzurufen?" So begann ich, mich immer mehr mit dem mentalen Bereich auseinanderzusetzen und darüber zu lernen, wie man seine persönliche High Performance auf und neben den Platz abrufen kann.
Genau das gebe ich heute als Fußball-Mentalcoach Spielern bis in die Bundesliga weiter. Ich helfe ihnen dabei, alles aus ihnen und ihrer Karriere herauszuholen.
In Zahlen ausgedrückt
15
Jahre eigene Erfahrung
als Leistungssportler und Fußballer, sowohl national als auch international. Julius hat es alles selbst erlebt...
150+
Spieler
als Mentalcoach bei ihrer Karriere begleitet. Zusammenarbeit mit einigen Spielern teilweise schon über mehrere Jahre.
1.000+
Stunden an Sessions
mit Spielern vom Jugend- bis in den Profibereich. Individuelle Coaching-Sessions und Workshops.
Bist du bereit für dein nächstes Level?
Vereinbare jetzt hier ein kostenloses und unverbindliches Erstgespräch, in dem wir gemeinsam herausfinden, ob und wie ich dich bei deiner Karriere unterstützen kann.
Ich freue mich darauf, dich kennenzulernen!
Julius arbeitet als ausgebildeter Mentalcoach mit Fußballern bis in die Bundesliga zusammen. Er begleitet und unterstützt sie mit mentalem Training und Coaching bei ihrer Karriere und hilft ihnen, ihre vollen sportlichen und persönlichen Potentiale auszuschöpfen.
Diese Website ist nicht Teil der Facebook-Website oder von Facebook Inc. Darüber hinaus wird diese Website in keiner Weise von Facebook unterstützt. Facebook ist eine Marke von Facebook, Inc. Wir verwenden auf dieser Website Remarketing-Pixel/Cookies von Google, um erneut mit den Besuchern unserer Website zu kommunizieren und sicherzustellen, dass wir sie in Zukunft mit relevanten Nachrichten und Informationen erreichen können. Google schaltet unsere Anzeigen auf Websites Dritter im Internet, um unsere Botschaft zu kommunizieren und die richtigen Personen zu erreichen, die in der Vergangenheit Interesse an unseren Informationen gezeigt haben.